Dsungaren-Mix und Campbellhamster "zähmen"

Wenn der neue Liebling bei dir eingezogen ist, ist es ratsam, ihn erst einmal 1-2 Tage Ruhe zu gönnen. So kann er sich an die fremden Geräusche und Gerüche in seinem neuen Zuhause gewöhnen.

Ein wenig gewohntes Einstreu von seinem bisherigen Heim erleichtert ihm das Eingewöhnen.

Futter und Wasser können in der Zeit täglich gewechselt werden, somit ist dein Geruch auch schon vom Hamster aufgenommen worden. An deiner Stimme und deinem Geruch wird er dich nach der Eingewöhnungszeit immer wiedererkennen.

Sprich ruhig und liebevoll mit ihm, auch wenn er sich grad nicht blicken läßt, so lernt er schon mal deine Stimme kennen. Wähle dafür nach Möglichkeit immer die gleiche Uhrzeit, meist ist der kleine Zwerg am Nachmittag schon unterwegs und du kannst ihn beobachten und mit ihm sprechen. Vermeide hektische Bewegungen, sonst erschrickt er und läuft schnell weg. Vertrauen schaffen ist für den Anfang am wichtigsten!

Auch wenn du ihn am liebsten schon mal auf die Hand nehmen würdest, bedenke, daß er Zeit braucht und du ganz sacht Schritt für Schritt mit Annäherungsversuchen starten kannst wenn du merkst, er wird neugierig und läuft nicht sofort weg. Ein Sonnenblumenkörnchen als Leckerei, die nicht in der Futtermischung drin sein sollte, lockt ihn vielleicht. Nimm es zwischen Zeigefinger und Daumen und versuch es ganz vorsichtig anzubieten. Später, wenn er sich traut, es zu nehmen, kannst du nach vielfachem Wiederholen mal versuchen, die Leckerei auf die Handfläche zu legen. Jeder Hamster hat seine eigene Persönlichkeit. Es braucht Zeit um sich gegenseitig kennenzulernen, also nicht die Geduld verlieren.  

 

 

Neue Fotos von Hexe in der Galerie

Besucherzaehler